Jasmin oder die Lehrerin der Ekstase

Am Valentinstag, der ursprünglich, wie viele heutigen Feste, einer Göttin geweiht war, habe ich mir selbst einen bezaubernden Jasmin als Zimmerpflanze gegönnt.

Der Jasmin verströmt eines der kostbarsten Düfte, die wir in der Aromatherapie haben.







So ist der Duft der kleinen, rein und zart anmutenden Blüten, opulent, süß und betörend.

Es ist die Hingabe an das Leben,

an den Moment; das vollständige Fallen lassen in das Erleben, das ihn so wirkungsvoll in der körperlichen Liebe sein lässt.




Aber nicht nur; was dem Liebesspiel dienlich ist, dient im gleichen Masse auch der Geburt.

Fallen lassen, ergeben, Vertrauen und die Kraft der Ektase nutzen um Leben zu gebären; Schwellen zu überschreiten.


Was beim Eintritt in das irdische Leben unterstützt, unterstützt auch beim Wechsel in die geistige Welt; auch im Sterbeprozess.

Ängste, Verhaftungen und Blockaden dürfen sich lösen und so auch das körperliche Dasein.

Mensch ergibt sich dem stetigen Fluss des ewigen Kreislaufs.

Geburt, Sex und Tod gehören zusammen, so gerne wir das auch ausblenden mögen.

Die Pflanzen wissen das; die Schwellenhelferinnen, die Angstlöserinnen und die der Ekstase zugewandten Meisterinnen im Pflanzenreich.


Der Duft des Jasmins lässt den oft rauen Alltag vergessen, führt in eine tiefe Entspannung, löst tiefsitzende Ängste, und wirkt stark aphrodisierend: vor allem auf die Frau.


Meiner Meinung nach, fehlt dem heutigen Mensch zunehmend der Zustand der Ekstase, der tiefen Trance...in dieser Erfahrung auf dieser Ebene kann sich vieles wieder ausbalancieren, was sonst aus dem Gleichgewicht gerät. Zu verkopft, zu verkrampft, zu kontrollierend wird ohne diese regelmäßigen Erfahrung der Mensch.

Jasmin hilft dir dabei.


Achtung: Solche tief wirkende Düfte werden nur in kleine gezielten Dosen verwendet.. Sie sind kein Alltagsduft!


Ich erfreue mich heute an den kleinen Blüten, an den Duft und gönne mir sicher später ein Bad mit der kostbaren Essenz.


Ich wünsch einen schönen Valentinstag, ob als Paar oder als Single...

Die Sinnlichkeit will heute gelebt werden.

Anregungen für einen sinnlichen Paarabend gibt es hier


Karin Raffeiner